. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

 

Die kürzlich erschienen EP "Lowest of the low" von Terror hat in der Szene eingeschlagen wie eine Bombe und läuft auch in meinem Player ununterbrochen. Anlass genug also um Frontmann Scott Vogel auf den Zahn zu fühlen.

Kannst du zuerst einmal die Band etwas vorstellen und etwas zu eurem Werdegang sagen?

Wir sind einfach ein Haufen Hardcore Kids die zur selben Zeit frei waren um eine neue Band zu gründen. Todd und ich haben uns unterhalten und haben festgestellt, dass wir die selben Dinge tun wollten. Er hat Nick dazu gebracht und wir drei bilden seither die Basis der Band.

Es gab einige Änderungen im Line-Up seit dem Anfang. Warum? Ist es schwer mit euch zu arbeiten und mit eurer Vision der Band klarzukommen?

Die drei von uns bilden den harten Kern, wir sind absolut auf der gleichen Linie wenn es um Hardcore, das Leben und um die Band geht. Es ist schwierig zwei andere zu finden die zu uns passen. Wir machen so viel, dass wir diese Plätze mit den perfekten Leuten füllen müssen und nicht nur einfach mit irgendeinem. Wir stehen aber immer noch gut mit den Leuten bei denen es nicht geklappt hat. Andere konnten einfach nicht mit dem Programm mithalten. Dough ist jetzt schon eine Weile in der Band und definitiv das vierte Teil im Puzzle. Carl ist noch brandneu aber er ist sehr gut und wird sicherlich die Nummer fünf.

Warum habt ihr euch "Terror" als Bandname ausgesucht? Wie seid ihr darauf gekommen?

Ich habe es von einem Sheer Terror Video das neben meinem Fernseher liegt. Wir wollten etwas kurzes und prägnantes das auch Aufmerksamkeit erregt.

Hattet ihr Probleme mit dem Namen? Speziell aufgrund der derzeitigen politischen Lage?

Es ist schon manchmal komisch wenn wir mit dem Flugzeug unterwegs sind und überall auf dem Equipment und dem Merch "Terror" steht. Ich denke, dass die Kids manchmal Probleme bekommen mit T-Shirts auf denen "Terror" steht. Terror und Terrorismus sind aber zwei unterschiedliche Dinge. Terror hat so viele verschiedene Formen.

Was ist denn genau der Unterschied zwischen Terror und Terrorismus? Welche Formen von Terror gibt es?

Terror ist es eine Krankheit zu bekommen, von einem Auto angefahren zu werden, ein Film bei dem du dir in die Hosen machst. Flugzeugabstürze, ein Priester der Kinder anfasst, Typen die automatische Waffen in Läden bringen und unschuldige töten, erwürgt zu werden, nach Hause kommen und deine Mutter ohne Kopf zu finden. Einfach von Terror verängstigt zu sein. Der Name bedeutet, dass unsere Welt hässlich und außer Kontrolle ist. Wir müssen diese Scheiße stoppen, ein Heilmittel finden oder wir werden alle den Terror in seiner ganzen Härte zu spüren bekommen..

Was kannst du zu der EP "Lowest of the Low" sagen? Die Texte sind sehr wütend und angepisst. Was inspiriert dich zu solchen Texten?

Es ist eine 9 Song MCD die auf Bridge 9 Records erschienen ist. Es ist schneller wütender Hardcore mit Texten die direkt aus dem Herz kommen. Die Texte sind deshalb so wütend weil die Welt direkt vor meinen Augen auseinander fällt. Es gibt keinen Respekt mehr, niemandem dem man trauen kann und nichts an das man glauben kann. Niemand ist sicher und nichts ist mehr heilig. In den Texten geht es um den Verfall der Menschheit und unserer Hardcore Szene. Wir wollen diese Dinge ans Licht bringen um die Augen zu öffnen und auf eine positive Veränderung hinarbeiten.

Was genau muss geändert werden und wie kann das erreicht werden?

Die Menschen müssen zuerst sich selbst ändern bevor sie andere ändern können. Ich hoffen nicht auf eine schöne, glückliche Welt, denn das ist ein Witz. Aber ich wünsche mir eine Welt in der ich mich nicht davor fürchte ein Kind aufzuziehen und mir keine Sorgen machen muss wenn meine Freundin nachts allein auf die Strasse geht. Ich lebe in einer ziemlich beschissenen Gegend in LA und nachts erwachen die Strassen zum Leben. Die Cops fahren immer herum und Hubschrauber fliegen mit Suchscheinwerfern herum und suchen jemanden. Es gibt dort viel Kriminalität und Abschaum.
Ich denke die Hardcore Kids sind mitfühlend und kümmern sich auf eine Art um die Welt, speziell auch um andere ihrer Art. Wir müssen uns gegenseitig und die Mutter Erde respektieren. Der Austausch mit ihnen gibt mir Hoffnung. Alles was wir tun können ist miteinander reden und kommunizieren.

Die EP wurde von der Szene sehr gut aufgenommen. Hättet ihr diesen Erfolg erwartet?

Ich freue mich, dass es den Kids gefällt. Wir machen das weil wir Hardcore lieben und daran glauben. Es gibt keinen Ego-Trip und keinen Erfolgsdruck. Es geht nur darum eine gute Zeit zu haben, mit guten Freunden die im Herzen jung bleiben.

Habt ihr schon Songs für das Album geschrieben? Was kann man erwarten?

Wir haben bereits fünf neue Songs geschrieben. Es ist die selbe Formel, aber auf einem höheren Level. Die Songs sind besser, schneller und härter, aber es ist immer noch Terror.

Was sind eure musikalischen Einflüsse?

madball , alone in a crowd , breakdown, integrity, blood for blood death threat, judge und ältere strife.

Die meisten Mitglieder von Terror haben früher in anderen Band gespielt. Was ist das wichtigste was du in deiner bisherigen Kariere gelernt hast?

Glaube an dich selbst und nicht an andere. Im Hardcore gibt es so viele Möchtegerns die nur Scheiße reden und sich im nu wieder aus der Szene verpissen. Sei einfach du selbst und mache die Dinge aus dem Herz heraus.

Wie beurteilst du die Hardcore Szene 2003?

Am Leben, kämpfend, ehrlich... das sind zumindest die Dinge die ich im Auge behalte. Es passiert im Moment viel Gutes. Es gibt natürlich auch jede Menge falschen Bullshit, aber damit gebe ich mich nicht ab.

Was hältst du davon, dass immer mehr Hardcore Bands Verträge mit Major Labels abschließen? Denkst du es gibt einen Konflikt zwischen Hardcore und Majorlabels?

Ich kümmere mich nicht um Trends. Es gibt immer Bands die real sind, das ist was ich unterstütze. Das mit den Majorlabels funktioniert für gewöhnlich nicht. Die meisten Bands werden wieder gedroppt und versuchen wieder in der Szene Fuß zu fassen und sich auf ein neues Level zu heben, was meistes schief geht. Ich denke Hatebreed ist derzeit echteste Hardcore Band. Kein Scheiß, sie sind eine Tour-Maschine und kennen keine Grenzen. Sie machen das aus dem Herz heraus und geben einen Scheiß auf andere. Sie können nicht gestoppt werden. Sie ziehen ihr Ding durch und die Kids lieben sie. Sie haben die Welt verdient.

Was ist deine Definition von Hardcore?

Hardcore ist ein Ort an dem Ausgestoßene und Außenseiter Wahrheit und Hoffnung finden. Es ist Energie und Ausdruck. Es ist herzlich und wahre Freundschaft. Es geht darum Menschen vom anderen ende der Welt zu finden die sich genauso fühlen wie du selbst.

Ihr werdet bald mit Biohazard in Europa auf Tour gehen. Wie kam das zustande und was erwartest du von dieser Tour?

MAD-Booking haben uns gefragt ob wir mitspielen wollen, da haben wir nicht "nein" gesagt. Ich denke es wird eine großartige Tour werden mit einem guten Mix der Bands. Ich kann es kaum erwarten.

Was denkst du über den Irak Konflikt?

Ich habe Angst für die Leute die in der Mitte gefangen sind. Viele Unschuldige werden sterben. Ich denke die Menschheit ist außer Kontrolle geraten. Wir leben in einer kranken beschissenen Welt.

Wie würdest du den Konflikt lösen wenn du könntest?

Ich weiß es wirklich nicht, ich weiß nicht ob es einen einfachen Ausweg gibt. Ich hoffe einfach nur aufrichtig, dass was auch immer passiert so wenig unschuldige wie möglich getötet werden und die Sache nicht außer Kontrolle gerät. Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl im Magen wegen dem was gerade passiert. Die Anspannung ist groß. Ich hoffe das Beste aber erwarte das Schlimmste.

Was sind im Moment deine Lieblingsplatten?

In Control - The Truth Hurts, Das Ringworm Zeug, Gangstarr, Living Legends, alles von Madball, The Promise, Death Threat, Ramallah

Hast du eine lustige Geschichte auf Lager?

Mein Hund hat kürzlich eine Lady gebissen....Rache.

Irgendwelche letzten Worte?Stay Core.

Das Interview wurde von Rolf Gehring geführt.

Dieser Artikel wurde 1287 mal gelesen

Download: Can I Say, MP3
Download: keep your mouth shut, MP3
Download: Lowest Of The Low, MP3
Download: Out Of My Face, MP3
Interview: Gespräch mit Gitarrist Dough zum Stand der Dinge (2006)
Interview: Kurzes Interview mit Scott Vogel. (2008)
Review: Lowest of the low, 2003 (rg)
Review: One With The Underdogs, 2004 (rg)
Review: Always The Hard Way, 2006 (rg)
Review: Rhythm Amongst The Chaos, 2008 (rg)
Review: The Damned, The Shamed, 2008 (mo)
Review: Keepers Of The Faith, 2010 (rg)
Review: Live By The Code, 2013 (rg)
Live-Review: 23.05.2006, Zürich - Rohstofflager
Live-Review: 28.06.2007, Antwerpen - Hof Ter Loo
Live-Review: 03.07.2007, Lindau - Club Vaudeville
Live-Review: 17.10.2010, Aachen - Musikbunker