. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

 

Mit ihrem aktuellen Album haben Christiansen aus den Staaten eines der stärksten Post-Hardcore Alben veröffentlicht. Hier ein kleines Email Interview das ich mit Sänger und Gitarrist Brandon gemacht habe.

Kannst du zuerst kurz dich und die Band vorstellen?

Mein Name ist Brandon. Ich singe und spiele Gitarre bei Christiansen. Brad spielt Bass, Robby Gitarre und Terry schlägt auf die Drums.

Euer neues Album ?Stylish Nihilists? wurde sehr positiv von den Fans und der Presse aufgenommen. Hättet ihr das erwartet, speziell in Europa?

Wir wussten nicht was wir erwarten sollten. Die Musikindustrie ist sehr unberechenbar, s geht drunter und drüber. Es gibt da draußen so viele gute Bands und Platten die von der Presse gemieden werden und von ihn nie auf das Level gehoben werden das sie verdient hätten. Wir sind aber mit dem Zuspruch bisher sehr zufrieden.

Wie würdest du die Entwicklung beschreiben welche die Band seit dem ersten Album zu dem neuen durchlaufen ist?

Es war ein Prozess des Wachsens. Unser Zusammenspiel als Ganzes wurde vie tighter. Wir haben uns gemeinsam in die selbe Richtung entwickelt. Auch außerhalb der Musik, wir haben ein Jahr lang zusammen gewohnt und uns besser kennen gelernt bis wir echte Brüder wurden. Das hat das Touren und die Interaktion zwischen uns einfacher gemacht, so konnten wir uns besser auf die Musik konzentrieren.

Auf was bist du am neuen Album am meisten Stolz?

Ich mag den Gitarrensound sehr. Aber ich mag natürlich auch den Bass und die Drums. Im Grund mag ich alles daran.

Wie würdest du eure Musik jemandem beschreiben der sie noch nie gehört hat?

?Hey Mann, magst du Rock´n Roll?. Hör dir das an.?

Welche Bands stellen einen Einfluss für euch dar?

Da gibt es sehr viele. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Die Beatles, Led Zeppelin. Das ganze klassische Zeug.

Wie schreibt ihr Songs?

An einem normalen Tag schreibe ich einen Teil oder einen ganzen Song. In der Bandprobe zeige ich den Jungs was ich geschrieben habe und wir jammen darauf um jedem Bandmitglied die Möglichkeit zu geben einen kreativen Input zu geben. Das kann dann eine Stunde oder eine Woche dauern bis der Song fertig ist. Wenn wir einmal eine rohe Version haben, machen wir Texte dazu. Danach kommt das fein-tuning des Songs bis er ganz fertig ist.

Was bedeutet der Titel ?Stylish Nihilists??

Wir haben etwas aus dem Nichts erschaffen und als es fertig war, war es unseres. Es war unser Name darauf und es ist unser eigener Stil. ?Stylish Nihilists? bedeutet Leben/Tot, Liebe/Hass, Rock/Roll. Wir praktizieren was wir predigen.

Ich habe mir ein paar Songtitel ausgesucht und möchte, dass du zu jedem eine kurzes Statement abgibst.

Cocaine Summer ? Ich hatte einen Freund der auf dem Zeug war. Der Song ist eine kleine Geschichte darüber, eine Sache für eine andere aufzugeben. Eine Zukunft.

Dead Celebrities Are Amusing ? Hmm..sind sie es etwa nicht?

More Saints Less Musicians ? wir brauchen definitv mehr davon.

Wie kamen die Gastauftritte von Daryl Palumbo zustande?

Wir haben zweimal mit Glassjaw getourt. Daryl mag unsere Musik und wir sind Freunde. Wir haben ihn einfach gefragt ob er ein bisschen auf unserem Album singen will.

Ihr werdet bald mit Hot Water Music in Europa auf Tour gehen. Was erwartet ihr von dieser Tour?

Wenn Europa nur im Ansatz so ist wie die Leute es uns beschreiben (energiereiches Publikum, viel zu trinken und Gastfreundlichkeit), dann können wir es kaum erwarten zu kommen.

Woher kommt euer Bandname?

Es ist ein Nachname. Ich glaube Terry hat ihn damals vorgeschlagen. Er hat im Grunde keine Bedeutung.

Glaubst du die Hardcore Szene brauchte einen musikalischen Tritt in den Arsch? Glaubt ihr, dass ihr einen Teil dazu beitragt?

Das hoffe ich doch.

Welche Platten hörst du dir im Moment an?

Speakerboxx/Love Below, Jay-z's schwarzes Album, The Darkness,

Irgendwelche letzten Wort?

Nadda.

Das Interview wurde von Rolf Gehring geführt.

Dieser Artikel wurde 379 mal gelesen

Review: Stylish Nihilists, 2003 (rg)