. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Mortification - The Evil Addiction Destroying Machine

Label: Rowe Productions  •  VÖ-Datum: 30.10.2009 •  Genre: White-Metal  •  Wertung:4,5 / 7

User-Wertung: 7 (1)  •  Dezember 2009

Bei Mortification handelt es sich um eines der Urgesteine der australischen „White-Metal“ Bewegung. Schon seit über 20 Jahren liefert Steve Rowe, seines Zeichens Mastermind und einziges verbliebenes Gründungsmitglied von Mortification, erstklassiges Futter für die tiefgläubigen Mitglieder der Metal-Gemeinde. Wer aber mit seichter Plätschermucke rechnet, wird eines besseren belehrt. Seit jeher stehen Mortification für qualitativ hochwertigen Extrem-Metal. Schließlich hat man mit Alben wie „Scrolls Of The Megiloth“ und „Post Momentary Affliction“ wahre Death-Metal-Klassiker komponiert. Mittlerweile ist Steve Rowe weitaus flexibler unterwegs, werden doch unterschiedlichste Einflüsse von Grind-, Thrash-, Power- und traditionellem Heavy-Metal mit einer Brise Punk zu einem soliden Wutbrocken verarbeitet. Keine andere Band steht so wie Mortification hinter der Idee des White-Metal. Stets versucht man positive Botschaften und christliches Gedankengut unters Volk zu bringen. So auch auf dem aktuellen Output „The Evil Addiction Destroying Machine“. In gewohnt flexibler Manier geht das Trio ans Werk. Was jedoch schnell auffällt, ist, dass man mittlerweile stilistisch auf zu vielen Hochzeiten tanzt. „The Evil Addiction Destroying Machine“ ist nicht Fisch und nicht Fleich. Dadurch fällt es schwer eine Zielgruppe auszumachen. Viele der neuen Stücke glänzen durch Mittelmaß und können nicht vollumfänglich überzeugen. Im Großen und Ganzen ist der aktuelle Silberling aus dem Hause Mortification eine solide Metal-Scheibe, die jedoch wenig Highlights in sich birgt. Guter Durchschnitt aber nicht unbedingt viel mehr. (jb)

2010-01-21 Helldriver Magazine Bei Mortification handelt es sich um eines der Urgesteine der australischen „White-Metal“ Bewegung. Schon seit über 20 Jahren liefert Steve Rowe, seines Zeichens Mastermind und einziges verbliebenes Gründungsmitglied von Mortification, erstklassiges Futter für die tiefgläubigen Mitglieder der Metal-Gemeinde. Wer aber

Dieser Artikel wurde 57 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: