. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Tapedeck - Buffet Restaurant

Label: Eigenproduktion  •  Genre: Noise Core  •  Wertung:4 / 7

User-Wertung: keine  •  Juli 2005

Büffet Restaurant, also quasi Selbstbedienung nach dem Motto „Da passt doch so einiges drauf auf den Teller!“? Ganz so wild ist sie dann doch nicht die Mischung, die uns die drei Herren Stefan Heller (Git./Ges.), Johannes Rößler (Bass) und Matthias Greiner (Drums) auf ihrer brandneuen EP kredenzen. Von der fast schon legendären Releaseparty in Heidenheim hört man jedenfalls tolle Sachen, muss ganz großes Tennis gewesen sein. Aufgenommen haben sie die Songs über drei Monate um den Jahreswechsel 2004/05 bei sich daheim – und jetzt bitte nicht falsch verstehen – so klingts auch! Demo eben, aber - und darum geht´s ja– man kann sehr gut erkennen, wo die Band sich positioniert und der krachige Sound steht ihr auch ganz gut zu Gesicht. Mal eher schleppend wie z.B. im fünfminütigen „Sleeping Lion Skin“, mal punkig nach vorne losrockend wie beim dritten Song „Squirrels“ oder gar in Speed-Metal-Dimensionen vorstoßend wie bei „Tidy Up“. Und wo sich mir der Text von „Sleeping Lion Skin“ überhaupt nicht erschließt, so geht es bei „Tidy Up“ offenbar um eine Wohnung, deren Flora und Fauna außer Kontrolle gerät – und wenn das nicht nach nem Videoclip schreit... Infos gibts auf der Heimseite www.tapedeck.heidenheim.com (tj)

Helldriver Magazine Büffet Restaurant, also quasi Selbstbedienung nach dem Motto „Da passt doch so einiges drauf auf den Teller!“? Ganz so wild ist sie dann doch nicht die Mischung, die uns die drei Herren Stefan Heller (Git./Ges.), Johannes Rößler (Bass) und Matthias

Dieser Artikel wurde 306 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatschliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: