. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Cold

Diese Interviewgeschichte ist ja nicht immer so, wie sich das der Leser vielleicht vorstellen mag. Manchmal unterhält man sich nämlich tatsächlich mit einem persönlichen Helden – und wird dann prompt enttäuscht. Zum persönlichen Telefonat fehlte mir leider die Zeit, also die nicht ganz so dolle Mail-Interview-Alternative gezückt und Cold-Sänger Scooter Ward ein paar vermeintlich interessante Fragen rund ums neue Album "Superfiction" gestellt. Wenn man sich das dann unten so durchliest, hatte er wohl keinen allzu großen Bock. So wird das nix mit dem ‚in Europa einen Fuß auf den Boden bringen‘... schade auch!

Hallo Scooter. Ich war sehr angenehm überrascht, als dieser Tage ein neues Cold-Album ins Haus flatterte. Ich dachte, ihr hättet den Laden 2006 zu gemacht. Wie kam es zum Comeback?

Nach ein paar Jahren ohne Touren waren die Fans, die zu den Shows kamen, und Reaktionen auf die Comebacktour so überwältigend, dass uns das zu einem weiteren Album inspiriert hat.

Das neue Album heißt "Superfiction". Ich konnte für das Wort keine Übersetzung im Wörterbuch finden, was steckt dahinter?

Superfiction ist ein visuelles oder konzeptuelles Kunstwerk, das Fiktion verwendet um Organisationen, Geschäftsstrukturen und/oder das Leben erfundener Personen zu spiegeln.

Deine Texte waren schon immer sehr persönlich, was hat dich für das aktuelle Album inspiriert?

Auf "Superfiction" sind die Texte weniger persönlich. Wir wollten, dass die Hörer, obwohl die Charaktere erfunden sind, durch die dramatischen Songs das Gefühl bekommen, dass es sich um echte Personen handelt.

Ich habe gelesen, dass auf dem Album jeder Song von einem entsprechenden Bild bzw. Kunstwerk im Booklet begleitet wird. Wie kam es zu dieser Idee und wer ist für die Bilder verantwortlich?

Diese Illustrationen waren ein wichtiges Mittel um einen an den Ort zu bringen, den ich beim Schaffen des jeweiligen Songs im Kopf hatte. Ich habe grobe Skizzen gemacht und die dann einem Comiczeichner geschickt, der sie ausgearbeitet hat.

Ist es für dich nicht ziemlich frustrierend, dass ihr vor ein paar Jahren noch ne Menge Alben verkauft habt (und wohl auch gutes Geld dadurch verdient habt) und jetzt, mit dem ganzen illegalen Downloaden, müsst Ihr euer Geld mit anderen Sachen verdienen oder die Ticketpreise für eure Shows entsprechend anheben?

Ja, klar ist das frustrierend. Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es nicht nur mir so geht!

Hast du denn eine Erklärung, wie es Cold über all die Jahre geschafft haben, am Ball zu bleiben, während andere Bands aus den 90ern einfach verschwunden sind?

Beharrlichkeit und Ausdauer sind der Schlüssel zu allem im Leben. Ich denke, eine Menge Bands geben recht schnell auf, wenn es nicht so läuft, wie sie sich das vorgestellt haben. Wir waren schon immer recht einfache Leute ohne eine Menge Bedürfnisse, das hilft!

In Bezug auf Konzerte habt ihr euch in der Vergangenheit eindeutig auf die USA konzentriert. Gibt es denn Hoffnung für die europäischen oder sogar deutschen Fans, euch mal hier zu sehen?

Hoffnung gibt es, ja. Wir touren jetzt zusammen mit Volbeat in den Staaten und hoffen, dass wir dann nächstes Jahr mit ihnen in Europa touren können.

Wo wir gerade davon sprechen, erzähl doch etwas zu der Tour mit Volbeat. Wann hast du zum ersten Mal Songs von ihnen gehört und habt ihr euch schon vor der Tour gekannt?

Das sind super Leute und fantastische Performer.

Ihr hattet über die Jahre immer wieder LineUp-Veränderungen, wieso ist es gerade für Gitarristen so schwer, ein dauerhaftes Mitglied bei Cold zu sein?

Das geht wohl darauf zurück, dass die Leute sich ein falsches Bild von diesem "Rockstar"-Leben machen. Die Straße kann ein ganz schön hartes Pflaster sein, wenn du nicht gerade ein Superstar bist. Wir leben rund um die Uhr im Bus, Luxushotels oder gar Flüge sind bei uns nicht drin.

Vor ein paar Jahren wurde eine B-Seiten und Raritäten-CD von euch angekündigt, die aber meines Wissens nie erschienen ist, was ist aus dem Album geworden?

Das steht immer noch in den Sternen, aber wir hoffen immer noch darauf, es eines Tages zu veröffentlichen.

Bist du denn abseits deiner eigenen Band selbst noch Fan, liest du also etwas über neue Musik und kaufst dir neue CDs?

Ich lade mir Sachen bei iTunes herunter, wenn ich etwas neues höre, das mir gefällt.

Was waren denn dann die letzten Bands, die dich wirklich beeindruckt haben?

Da fallen mir spontan die Kings of Leon und Silversun Pickups ein.

Ich weiß, dass du Fan von Depeche Mode und The Cure warst/bist, was hältst Du denn von deren jeweiligen letzten Alben?

Oh, da fehlte mir seither die Gelegenheit mich wirklich intensiv damit auseinander zu setzen. Ich bin keiner der Fans, die eine Band plötzlich nicht mehr mögen, weil das neue Album nicht an die ältern herankommt. Ich sehe dann eher, dass die Band etwas Neues ausprobieren und als Musiker weiterkommen wollte.

Kennst du eigentlich die deutsche Band Scooter?

Haha. Ja, irgendwie schon, aber nur über youtube.

Kennst du sonst deutsche Bands – mal abgesehen von Rammstein und den Scorpions?

Hey Mann, ich liebe die Scorpions!

Da du dich momentan offensichtlich wieder auf Cold konzentrierst, wie steht’s denn momentan um deine Band The Killer And The Star?

Die pausiert momentan, ich habe sie aber immer im Hinterkopf.

So, das waren meine Fragen. Ich würde mich wirklich sehr freuen, euch mal hier in Deutschland live zu sehen und drück da mal optimistisch die Daumen. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mach’s gut!

Danke dir.

Thomas Jentsch

Dieser Artikel wurde 719 mal gelesen

Review: Superfiction, 2011 (tj)